Baukreditrechner – minimale Prozent Unterschiede sparen oft mehrere tausend Euro

Baukreditrechner - hier online kostenlos optimale Zinskonditionen für den Baukredit ermitteln Während man bei einem Privatkredit oft nur maximal 50.000 € vom jeweiligen Institut ausbezahlt bekommt, beginnen der Kreditrahmen bei einer Baufinanzierung üblicherweise erst bei 30.000 €. Allerdings ist der Kredit immer die Bedingung gebunden, dass das Geld nur für Bauten oder Immobilien, wie zum Beispiel Eigentumswohnungen oder Grundstücke, ausgegeben werden darf. Nutzen Sie für Detailfragen gern unseren online Baukreditrechner. Eine Finanzierung ist ab etwa 1,3%, je nach Laufzeit möglich.

Günstige Baukredite erkennt man daran, dass sie einen niedrigen Effektivzins haben und keine Bearbeitungskosten nach sich ziehen. Außerdem ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Zinsbindungsfrist zu Zeiten mit guten Zinsen möglichst lange ist und möglichst kurz in Zeiten mit ungünstigen Baukreditzinsen. Mit einem online Immobilienrechner. können die Modalitäten schnell online durchgerechnet werden. Dabei sollten unbedingt die Nebenkosten, die schnell bis zu 15% der Kaufsumme ausmachen können, nicht vergessen werden. Dazu zählt auch der leidige Posten der Grunderwerbsteuer.

Verbrauchertipps & Voraussetzungen

Zudem sollte die Bank nur einen geringen Eigenkapitalanteil für den Kredit fordern und dem Kunden die Möglichkeit zu Sondertilgungen einräumen (s. auch Tilgungsrechner). Die Bindung des Immobilienkredits an eine Immobilie erfolgt deshalb, weil das zuständige Kreditinstitut mit dem entstandenen Objekt auch gleich eine Sicherheit hat und eventuell schon im Grundbuch eine Hypothek darauf eintragen kann.
Um sich einen Marktüberblick zu verschaffen, sollte man sich mehrere Angebote von verschiedenen Banken und Instituten einholen, alternativ einen online Baukredit Vergleich durchführen. Allerdings sollte man beachten, dass Bauzinsen auch irreführend angegeben werden können. So weist die jeweilige Bank zum Beispiel sehr günstige Zinsen aus, bindet sich aber nur ein Jahr an diesen Zinssatz, so dass er nach Ablauf der 12 Monate kräftig erhöht werden kann.

Begriff & Definition

Ein Baukredit ist eine für den Erwerb bzw. Bau einer Immobilie oder eines unbebauten Grundstücks günstige Finanzierungsform in Form eines Darlehens. Das Darlehen wird von einer Bank oder einem speziellen Kreditinstitut mit üblichen Laufzeiten sind 5, 10, 15, 20 oder 25 Jahre vergeben und durch monatliche Ratenzahlungen getilgt.

 

So funktioniert der online Baukredit Rechner

Aufgrund täglich aktualisierter Datenbanken können Bauherren in Sekunden und kostenlos einen Zinsvergleich der Banken liefern. Dazu müssen nur die gewünschte Summe sowie Laufzeit und angestrebten Zinssatz eingegeben werden und die Software gibt in einer Art Ranking-Liste die Konditionen an, die am besten zu den persönlichen Vorstellungen des Kunden passen.

Kaufpreis:
Bundesland:
Maklerkosten (0 für keine): %
 

Allerdings sollten Interessenten unbedingt auf einen Rechner von einem freien Portal zurückgreifen. Zwar haben fast alle größeren Banken ein solches Tool auf ihrer Homepage, dieser rechnet aber ausschließlich mit den hauseigenen Konditionen, so dass kein unabhängiger Vergleich zustande kommt.

Günstige Konditionen sparen oft mehrere Tausend Euro

Kredite für selbstgenutztes Eigentum bekommt man heutzutage fast von jedem Kreditinstitut angeboten, bei weitem handelt es sich hierbei jedoch nicht immer um die günstigsten Konditionen, die am Markt verfügbar sind. Wie bei jedem anderen Kredit auch, sollte der Bauwillige sich vorab ganz genau informieren, ob sich nicht eventuell noch ein günstigeres Angebot ergibt, als das nächstbeste. Günstige Baukredite ergattern, welcher Bauwillige möchte dies nicht, schlagen doch bereits die Nebenkosten beim Hausbau oder der Immobilienkauf kräftig zu Buche, so sollte man zumindest an den hierfür benötigten Krediten versuchen zu sparen.
In erster Linie spielen die geforderten Zinsen eine entscheidende Rolle über den Kostenfaktor des jeweiligen Kredits, sind diese sehr niedrig, so wird der monatlich abzutragende Betrag natürlich auch entsprechend  niedrig ausfallen. Dennoch ist hierbei zusätzlich entscheidend, ob zu den vermeintlich günstigen Entgelten auch noch andere Kosten außer den Baukreditzinsen hinzukommen: Bearbeitungsgebühren, Abschlusszinsen, andere versteckte Kosten. Oft sind es die versteckten Zusatzkosten, die zu teuren Darlehen führen.
Immer mehr Kreditinstitute bieten ihre Finanzierungsangebote über das Internet an, oft gelangt man von den jeweiligen Vergleichsseiten direkt zum Kreditinstitut um hier einen Antrag für den Baukredit zu stellen. Der Service leidet hierunter im Regelfall dennoch nicht, denn die Kreditinstitute sind telefonisch oder online jederzeit erreichbar.

Vergleichen, vergleichen, und nochmal vergleichen

Ein Baukredit Zinsvergleich sollte man vor jedem Abschluss von einem Vertragsabschluss durchführen. Zinsen ändern sich fast täglich. Ähnlich wie Aktienkursen werden auch Baukreditzinsen von zahlreichen Faktoren aus der Wirtschaft oder dem Finanzmarkt beeinflusst. Da das Darlehen von der Bausumme eine Finanzierung abhängt, ist die Dauer der Finanzierung meist sehr lang. Daher ist ein Zinsvergleich besonders wichtig. Denn je günstiger der Zinssatz bei Abschluss vom Baukreditvertrag ist desto günstiger ist die Finanzierung. Da sich die Kreditangebote zur Finanzierung in diversen Punkten unterscheiden können empfiehlt sich ein Vergleich. Vorteile von einem Check im Internet sind zum einen das ein Vergleich mehrerer Angebote bequem möglich ist, des Weiteren die Nutzung von solchen Vergleichsmöglichkeiten kostenlos und für den Benutzer unverbindlich sind.

Laufzeiten und Zinsentwicklungen

In der Regel ist der Zinssatz bei einem Baukredit zeitlich begrenzt. Das heißt der Zinssatz wird nach einer bestimmten Zeit an die aktuellen Zinsentwicklungen angepasst. Durch diese Anpassungen kann es unter Umständen zu positiven oder negativen Auswirkungen für den Kreditnehmer kommen. Eine positive Auswirkung wäre zum Beispiel das sich die Beiträge zur Rückzahlung aufgrund der Zinsentwicklung zu einem niedrigeren Zinssatz reduzieren. Bei einer negativen Entwicklung wäre das Gegenteil der Fall. Schlimmstenfalls könnte eine negative Entwicklung die Abzahlung der Restsumme gefährden.

Auch bei einem bestehenden Kredit kann man nachträglich einen Zinsvergleich durchführen. Je nach Kreditart und Höhe der Restsumme kann eine Umfinanzierung für den Kreditnehmer sinnvoll sein. Daher empfiehlt sich grundsätzlich die Zinsentwicklungen im Vorfeld sowie bei einer bestehenden Baufinanzierung regelmäßig zu beobachten.

Die Kosten im Griff behalten

Braucht man eine Finanzierung für die Erstellung für sein Eigenheim muss man im Vorfeld umfangreich planen. Bevor man sich Angebote zu möglichen Baufinanzierungen einholt, muss man zuerst die Kosten berechnen. Kosten wären hier zum Beispiel alle Kosten die durch den Kredit abgedeckt werden sollen. Dazu zählen Grundstückskosten, Kosten für Baustoffe, Handwerksfirmen oder Planungskosten. Gerade bei Kosten für ein Bauvorhaben sollte man in der Regel alle Kosten genau erfassen. Fehlplanungen können eine nachträgliche Finanzierung erforderlich machen. Sofern dies dann überhaupt noch möglich ist. Hat man die Kosten festgestellt kann man mittels einem online Rechner mögliche Finanzierungen ausrechnen. Mit Hilfe von einem Rechnertool kann man anhand der benötigten Bausumme eine Finanzierung ausrechnen und so feststellen welche monatlichen Belastungen zum Beispiel für die Rückzahlung auf einen zu kommen.

Baukredit Rechner findet man im Internet meist kostenlos. Registrierungen oder die Angabe von persönlichen Daten sind nicht notwendig. Von den Funktionen können sich die Rechner untereinander unterscheiden. Zur Nutzung muss man lediglich seine Bausumme in den online Rechner eintragen. Je nach Funktionen zeigt das Tool die Höhe der Rückzahlungsraten für die ersten Jahre, nach 10 Jahren oder nach 20 Jahren an. Je nach Höhe der Bausumme ermittelt der Baukreditrechner eine bestimmte Laufzeit. Je nach Funktionen vom Vergleichsrechner kann man unter Umständen bereits zur besseren Errechnung den Zinssatz mit eingeben.

Steuer & Recht: sind Baukredite steuerlich absetzbar?

Es ist für jeden Steuerzahler natürlich eine Freude, wenn das Finanzamt Teilbeträge der gezahlten Steuern zurückerstattet. In diesem Zusammenhang stellt sich für viele Bauherren die Frage, ob Ein Baukredit von der Steuer abgezogen werden kann, besser formuliert, steuerlich geltend gemacht werden kann. Hier bestehen deutliche Unterschiede, ob Sie die Immobilie oder das Grundstück rein privat nutzen, vermieten oder gewerblich etc. nutzen. Vorab: wenn überhaupt absetzbar handelt es sich immer um Baukreditzinsen. Die im Rahmen der Immobilienfinanzierung aufgenommene Summe kann nicht abgesetzt werden.

Immobilien mit vollumfänglich privater Nutzung

Wer ein Darlehen für eigen genutztes Wohneigentum aufgenommen hat, kann keine Baukreditzinsen absetzten.

Unternehmen und/oder bei Vermietung oder Verpachtung

Vermieter können Schuldzinsen als Werbungskosten in der Steuererklärung absetzen, soweit sie entstanden sind um Einkünfte zu erzielen. Es ist empfehlenswert, für den Baukredit und die Zinstilgung ein separates Konto einzurichten. Damit ist es leichter, die Vorgänge für das Finanzamt transparent und nachvollziehbar zuordnen zu können.
Auf Unternehmen, Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige können  Baukreditzinsen von der Steuer absetzen, solange diese der Erzielung von Einkünften dienen.

Beispiel Büroausbau

Renoviert eine Firma, ein Unternehmen oder ein Selbstständiger ein betrieblich genutztes Büro mit Hilfe eines Baukredits, können die Schuldzinsen bei der Steuer geltend gemacht werden.

Literatur

bundesregierung.de – die Bundesregierung kümmert sich offenbar wenig um das Thema. Auf der Webseite ist aktuell kein Beitrag zu Baukrediten online.

Bundesgerichtshof Urteil – Sondertilgungen müssen im Baukreditvertrag bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung berücksichtigt werden.

Anbieter

Hier finden Sie Direktlinks zu Anbietern.

Banken & Kreditinstitute

Bausparkasse Mainz AG

Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

DSL Bank

EthikBank

Migros Bank

UBS

Sparda Bank Baden Württemberg

Sparda Bank Hamburg

Sparda Bank Süd-West

Fertighausanbieter

Bien-Zenker

Scan Haus

Norges Hus Nova OÜ

 

Wissen

Singular - Plural
Singular > Baukredit
Plural > Baukredits
Tipps zur Hausfinanzierung

Mit dem richtigen Hauskredit zum Wohneigentum

1. Grundlagen
2. Bedarf ermitteln
3. Tipps zum Baukonto
3.1. An Extrakosten denken
4. Vergleich: Hier können Bauherren richtig Geld sparen

1. Die Grundlagen & Ratgeber

Mit der richtigen Hausfinanzierung zum eigenen Heim
Wer sich Gedanken um Geldanlage, Inflation oder auch nur um abgesichertes Wohnen macht, kommt an einer Immobilie meist nicht vorbei. Doch selbst wer das richtige Objekt gefunden hat, egal ob es ein bestehendes Gebäude ist oder ob selbst gebaut wird: Es kommt das große Thema der Baufinanzierung.

Was genau ist die Immobilienfinanzierung?
Eine Finanzierung ist eigentlich nichts anderes aus als ein Finanzplan, der die Kosten fürs Immobilienprojekt ermittelt. In die Immobilienfinanzierung fließen daher zum einen die Eigenmittel ein, auch Eigenleistungen können ein Bestandteil werden, und zum meist größeren Teil kommt dann auch die sogenannte Fremdfinanzierung zum Tragen. Während Eigenmittel und auch Eigenleistungen schnell ermittelt sind, ist die Fremdfinanzierung, die zumeist über Kredite erfolgt, ein weit größeres Kapitel in der Hausfinanzierung.
Üblicherweise wird ein Wohnobjekt nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz seines Wertes „beliehen“. Die Banken vergeben diese Kredite, die über den Grundbucheintrag abgesichert werden und erzielen durch diese Kreditvergabe wiederum Zinsen.

Der Bedarf
Eine Fremdfinanzierung kann jedoch auch bei An- und Umbauten an bestehenden Gebäuden in Betracht kommen. Selbst der Erwerb von Baugrundstücken setzte eine Liquidität voraus, die sich dann wiederum aus Eigenmitteln und Fremdmitteln zusammensetzen kann.
Immobilienfinanzierungen als Folge des Fremdmittelbedarfs werden von fast allen Banken angeboten, zu den unterschiedlichsten Kriterien. Angefangen von festgeschriebenen Zinsen für das Baudarlehen bis hin zu Sondertilgungsrechten oder auch die vorzeitige Rückzahlung bieten Banken eine gewisse Flexibilität in diesem Bereich der Baufinanzierung. Der Kunde sollte daher genau abwägen, welches Darlehen ihm die größte Sicherheit gibt, sein Wohnobjekt irgendwann komplett sein EIGEN zu nennen. Besondere Hypothekenformen haben erst vor einigen Jahren ein sehr negatives Image erhalten, als festgestellt wurde, dass in Amerika die Häuser und Wohnungen von Banken weit über ihren Wert hinaus beliehen worden waren.

Das Konto im Auge behalten
Eine Baufinanzierung ist ein Vorhaben, die ein Mensch nicht allzu oft in seinem Leben tätigt, weshalb die finanzielle Seite genau geplant wird, denn nur so lassen sich Fehler vermeiden, die unter Umständen sonst ziemlich teuer werden könnten. Ist das richtige Darlehen ausgesucht, wird dieses in der Regel auf das eigene Girokonto überwiesen, so dass der Kaufpreis für die Immobilie oder die Rohmaterialien für den Bau bezahlt werden können. Da die ganzen Kostenpunkte dabei jedoch schnell unübersichtlich werden, ist es wichtig, das eigene Konto stets im Blick zu haben, um Fehlkalkulationen zu vermeiden. Am besten ist es, wenn für alle Abrechnungen, die mit dem Bau im Zusammenhang stehen, eine eigenes Konto bzw. Unterkonto eingerichtet wird.
Beim Kauf einer Immobilie sind meistens noch Extra-Kosten mit einzurechnen
Auch wenn ein Neubau natürlich eine wesentlich unübersichtlichere Kostenstruktur mit sich bringt, sind auch beim Kauf einer Immobilie und der dazugehörigen Immobilienfinanzierung eine Menge Extra-Kosten zu berücksichtigen. So müssen in der Regel Notargebühren mit in die Betrachtung einbezogen werden und auch für die Schätzung der Beleihungsgrenze der gewünschten Immobilie werden Kosten fällig. Dabei ist es sehr praktisch, wenn man seinen Girokonto Stand online abfragen kann, denn so ist das noch verfügbare Guthaben immer präsent und man weiß, wie viel Geld man noch ausgeben kann.

Kontostand regelmäßig prüfen und böse Überraschungen umgehen
Es kommt mitunter vor, dass bestimmte kleinere Ausgaben durchaus mal vergessen werden. Dies ist natürlich besonders ärgerlich, wenn dann gerade keine ausreichende Kontodeckung vorliegt und später eventuell sogar noch zusätzliche Gebühren anfallen. Wer jedoch sein Konto dabei stets im Auge behält, braucht sich um solcherlei Probleme nicht zu sorgen, denn er hat immer einen guten Überblick und weiß, welche Ausgaben noch abgefedert werden können und welche eventuell etwas nach hinten geschoben werden sollten.
Mit der richtigen Planung die eigene Hausfinanzierung günstig durchführen
Der Hausbau oder Immobilienkauf ist also ein sehr großes Projekt, welches man auf jeden Fall gut planen sollte. Wer bereits vorher darauf achtet, dass alle Ausgaben zeitlich gut koordiniert werden und darüber hinaus das eigene Girokonto stets im Blick behält, wird letztlich alle bösen Überraschungen umgehen können und dabei durch die Vermeidung von zusätzlichen Rückbuchungskosten eine ganze Menge Geld einsparen. Nutzen auch Sie die Möglichkeit, den eigenen Kontostand online abzufragen und sichern Sie sich somit eine komfortable Option, die eigene Baufinanzierung möglichst reibungslos über die Bühne zu bringen, denn schließlich soll man sich dabei nicht ärgern, sondern sich auf seine neue Immobilie freuen.

Baukredit Vergleich
Wer bei der Finanzierung des neuen Eigenheims alles richtig machen will, sollte zuallererst einen Vergleich machen. Denn mit dem Bauzinsen Check findet man im besten Fall durch einen optimalen Anbieter Vergleich das beste Angebot und hat so die Sicherheit, nicht zu viel für sein Darlehen zu zahlen. Wer seine Chancen nutzt und einen Konditionen Vergleich macht, hat die Möglichkeit, sich für den Wunsch nach einer Immobilie die günstigste Finanzierung zu sichern.
Ein üblicher online Vergleich ist kostenlos und unabhängig und hilft so einen detaillierten Plan zur Finanzierung der neuen Immobilie zu erstellen, es sollten dabei auch Fördermittel mit berücksichtigt werden, aber auch verschiedene Tilgungsoptionen und alternative Lösungen zur Finanzierung. Egal, ob ein Neubau geplant ist, oder es um das Traumhaus geht, wichtig ist immer, dass für den Immobilientraum die günstigste Finanzierung vorliegt. Mit dem Baukredit Vergleich können die Einsparungen, zum Beispiel bei den Kreditzinsen, schnell mal ein paar tausend Euro betragen. Geld, mit dem sich andere Wünsche realisieren lassen. Gerade bei Baudarlehen können Zinsunterschiede deutliche Differenzen bei den Kosten ausmachen, da die Laufzeit von Baudarlehen meist über 20 Jahre und mehr laufen.
Wer sich vor dem Abschluss einer Finanzierung ein wenig Zeit für eine grundlegende Recherche nimmt, ist Kreditnehmer auch in der Lage, mit dem Finanzierer zu verhandeln. Wer nur einen geringen Anteil an Eigenkapital in die Finanzierung einfließen lassen kann, sollte besonders genau hinschauen und gebotene Konditionen vergleichen. Hier lassen sich mit einem Hauskredit vergleich die Baudarlehen auf Vor- und Nachteile überprüfen.

 

Weitere Rechner

Baukreditrechner

Hypothekenrechner

#baukreditrechner