Bitcoin Kurs Rechner: 2017=+1.326%, 2018? Prozent Kursentwicklung, Wiki zu BTC kaufen

Bitcoin Rechner - berechnen Sie hier aktuelle BTC KurseIn unserem Bitcoin Wiki möchten wir Sie über Grundlagen und aktuelle Trends zu BTC, wie das Kürzel für die Kryptowährung ist, informieren. BTC ist die bekannteste digitale Währung. Die Kurse sind in den letzten 2 Jahren förmlich explodiert. Wie können Anleger an dem Boom partizipieren? Wo gibt es die besten Bitcoin Kurs Rechner (hier finden Sie Informationen zu noch zum Ethereum Kurs und und dem Litecoin Kurs)? Für viele, die sich bisher noch nicht mit dem Thema befasst haben, durch die Medien aber neugierig geworden sind, stellen sich die folgenden Fragen:

  • Was sind Bitcoins?
  • Wo kann ich welche kaufen, wo gibt es aktuelle Bitcoin Kurse, Charts in Euro oder Dollar?
  • Wie geht das?
  • Wie sieht die Entwicklung aus?
  • Wie kann ich BTC aufbewahren?
  • Wie kann ich Bitcoins verkaufen bzw. handeln?

Rechner

Aktuelle Bitcoin Kurse sind in Realtime auf den großen Börsenplätzen online jederzeit abrufbar. Je nach geografischer Lage werden die Kurse als BTC/USD oder BTC/EUR angezeigt. Die Kursänderungen für das Währungspaar Euro-Dollar sollten bei mittel- und langfristigen Investment Horizont beachtet werden, hier können schnell zweistellige prozentuale Veränderungen auftreten (Details können mit dem Online Rechner berechnet werden). Deshalb ist es vor einem Engagement in Bitcoin sinnvoll grundsätzlich zu entscheiden ob in USD oder Euro gekauft werden soll, alternativ können Coins natürlich bei einem Verkauf aus einem Wallet zu einem Anbieter nach Währungswahl transformiert werden. Hier finden Sie unseren Währungsrechner.

Wichtig für einen Kauf ist noch, dass die Orderausführung auch zu dem im BTC Kurs Rechner angegebenen Kurs erfolgt. Es ist immer wieder zu hören, dass die Abrechnung doch zu einem anderen als dem angezeigten Kurs erfolgt.

Kursentwicklung: aktuelle und historische BTC Kurs Entwicklung

Das Bitcoin Symbol

Wie hat sich der Kurs entwickelt? Ein Blick auf die Charts zeigt: prächtig. Zumindest bisher. Die Prognosen sind kontrovers. Erst Ende 2018 werden wir wissen, ob sich der Bitcoin als die virtuelle Währung Nr.1 halten konnte.

2018 Kurs + ???%

In den ersten Januartagen geht es mit dem Kurs aufwärts. Der Bitcoin-USD Kurs startet am 01.01.2018 mit 13.914 (BTS-EUR Kurs = 11.732 (Abbildung 1). Weitere virtuelle Währungen zeigen eine positive Performance, so z. B. Dash.

Abb. 1: BTC Entwicklung in USD in 2018. Chart vom 01.01.2018 bis 06.01.2018. Quelle: coinmarketcap.com

2017 Kurs + 1.326%

Die Entwicklung des BTC Kurses ist in der Abbildung 2 dargestellt. Am 01.01.2017 betrug der BTC/USD Kurs 999,76 zum Jahresende am 31.12.2017 waren es 13256,20. Damit hat der Kurs in 2017 um 1.326% zugelegt.

BTC Kursentwicklung 2017. Der Bitcoin Kurs hat um das 13,3fache bzw. 1326 % zugelegt

Abb. 2: BTC Entwicklung in USD in 2017. Chart vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 hat der Kurs um 1.326% zugenommen. Quelle: coinmarketcap.com

2016  Kurs +221%

Wie die Kursentwicklung in 2016 war, zeigt Abbildung 3 dargestellt. Am 01.01.2016 betrug der BTC/USD Kurs 432,14 am 31.12.2016 stand der Kurs bei 956,76 ein Plus von 221%.

BTC Kursentwicklung 2016. Der Bitcoin Kurs hat um das 2,2fache bzw. 221 % zugelegt

Abb. 3: BTC Kursentwicklung in USD in 2016. Chart vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 hat der Kurs um 221% zugenommen. Quelle: coinmarketcap.com

2015

BTC/USD Kurs Start zum 01.01.2015 mit 316, Stand am 31.12.2015 bei 424.

Wiki

Bitcoin ist die weltweit führende digitale Währung und wächst weiter, wenn die Menschen von ihrem bahnbrechenden Potenzial als digitales Peer-to-Peer-Bezahlsystem erfahren. Weitere Informationen über Bitcoins und andere Dinge, die Sie über Bitcoin wissen sollten, finden Sie in unserem Wiki – eine Sammlung wichtiger Bitcoin-Informationen, Handbücher und Testberichte.

Kaufen – Anbieter

Bitcoin können an Bitcoinbörsen oder Handelsplätzen gekauft werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit über Aktien indirekt, beispielsweise über Unternehmen die in der Blockchain Thematik arbeiten, zu investieren. Mittlerweile gibt es vereinzelt auch Zertifikate, die an der Börse gehandelt werden.

Bitcoinbörsen & Marktplätze

Bitcoin.de der größte Bitcoin Marktplatz in Europa. Im Angebot: Bitcoins (BTC), Bitcoin Cash (BCH) und Ethereum (ETH)

coinmarketcap.com große, global agierende Börse mit Sitz in den USA. Kaufen oder verkaufen vieler virtueller Währungen wie Bitcoins, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash (Ripple aber nicht)

kraken.com US Börse

binance.com  große Börse aus Japan mit deutschsprachiger Seite.

News unter Hashtag #bitcoin

Hier finden Sie aktuelle News und Informationen rund um die Kryptowährung.

02.01.2018 Gouverneur Ewald Nowotny der Österreichischen Nationalbank: Im Interview mit der SZ auf die Frage

„Wie ließe sich Bitcoin regulieren?
Im Prinzip müsste man nur durchsetzen, was bei anderen Finanzgeschäften auch die Grundregel ist: Alle Beteiligten an einem Geschäft müssen ihre Identität offenlegen. Damit würde Bitcoin zusammenbrechen.“

Literatur

Allgemeine Übersicht & Prognosen

Bitcoin.org erste Schritte

Bundesanstalt für Finanzmarktaufsicht: Bafin stuft Bitcoin als Finanzinstrumente, aber nicht als gesetzliches Zahlungsmittel ein „Die BaFin hat Bitcoins in der Tatbestandsalternative der Rechnungseinheiten gemäß § 1 Absatz 11 Satz 1 Kreditwesengesetz (KWG) rechtlich verbindlich als Finanzinstrumente qualifiziert. Rechnungseinheiten sind mit Devisen vergleichbar, lauten aber nicht auf gesetzliche Zahlungsmittel. Hierunter fallen auch Werteinheiten, die die Funktion von privaten Zahlungsmitteln bei Ringtauschgeschäften haben, sowie jede andere Ersatzwährung, die aufgrund privatrechtlicher Vereinbarungen als Zahlungsmittel in multilateralen Verrechnungskreisen eingesetzt wird.“

Federal Reserve Bank St. LouisÜberblick zu Kryptowährungen

Pro

18.01.2018 Thomas J. Lee hebt Prognose an. Tom Lee, Bitcoins frühster und bullishster Prognostiker an der Wall Street, ist nach dem jüngsten Crash (Mitte Januar 2018. Anm. d. Red.) noch positiver gestimmt.
Tom Lee von Fundstrat prognostiziert, dass Bitcoin bis Ende dieses Jahres 25.000 USD und
bis 2022 125.000 USD erreichen wird. Lee leitet die Research Abteilung bei Fundstrat und war zuvor bei J.P. Morgan Chase Head der Private Equity Abteilung.
Der Bitcoin Kurs fiel in dieser Woche kurzfristig um mehr als 30 Prozent auf unter 10.000 Dollar. Lee sagt Donnerstag, dass $ 9.000 wahrscheinlich ein Tiefststand in Bitcoin sind und dass die Firma „aggressive Käufer auf dieser Ebene sein würde“.
Lee gibt auch Preisziele für drei andere digitale Währungen heraus.
Der erste große Wall Street-Stratege, der Bitcoin abdeckt, prognostiziert, dass sich die digitale Währung im Jahr 2018 auf 25.000 USD mehr als verdoppeln wird, nachdem sie in diesem Jahr 50 Prozent ihres Werts durch einen Dezember-Rekord verloren hat.Tom Lee von Fundstrat ist mit seinem neuesten Bericht über Bitcoin unterwegs, bei dem das Preisziel von 25.000 US-Dollar von 2022 bis Ende dieses Jahres um vier Jahre angehoben wird. Lees Modell für die Wertschätzung von Bitcoin sagt nun voraus, dass es bis 2022 125.000 $ erreichen wird.“Wir erwarten, dass Bitcoins Tiefstkurs bei $ 9.000 liegt, und wir wären aggressive Käufer auf diesem Niveau“, sagte Lee in einem Bericht am Donnerstag. „Wir betrachten diese $ 9.000 als die größte Kaufgelegenheit im Jahr 2018.“

September 2017 Aron LasherDer Kryptoexperte sagt, dass Bitcoin in einer Blase ist, aber es könnten immer noch $ 5 Billionen Marktkapitalisierung werden.
Es ist nicht ganz die $ 500.000-Vorhersage Cybersecurity-Legende John McAfee wettete seine Männlichkeit auf, aber Aaron Lasher, Mitbegründer und CMO von Breadwallet, sieht Bitcoin Marktkapitalisierung bis zu 5 Billionen Dollar innerhalb der nächsten 10 Jahre explodieren. Das würde einen einzigen Bitcoin in den Baseballpark von $ 250.000 bringen.
Er warnte jedoch, dass es einige ernsthafte Schmerzen auf dem Weg geben könnte.
„Als langjähriger Bitcoin-Besitzer“, sagte Lasher gegenüber MarketWatch, „genieße ich die jüngste Kursbewegung sehr, auch wenn ich verstehe, dass diesem Bullenmarkt wahrscheinlich ein ziemlich brutaler Bärenmarkt folgen wird.“

Kontra

22.01.2017 Die südkoreanische Regierung plant 24,2% Steuern auf Einkommen durch virtuelle Währungstausch zu erheben.

Die Regierung sagte am Montag, dass sie in diesem Jahr bis zu 24,2 Prozent der Körperschafts- und lokalen Einkommenssteuern von Südkoreas Kryptowährungsbörsen erhalten wird.
Die Regierung in Seoul hat sich bemüht, die virtuelle Währungsspirale in der viertgrößten Wirtschaft Asiens zu zügeln, während sie über einen Gesetzesentwurf für ein Verbot von Kryptowährungsbörsen nachdenkt.
Angesichts der Besorgnis über eine Blase hat die Regierung letzten Monat die Eröffnung neuer virtueller Konten für Kryptowährungsinvestoren verboten und virtuelle Währungshändler aufgefordert, ihre virtuellen Konten in Namen mit echten Namen zu ändern.
Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen haben in jüngster Zeit unter südkoreanischen Investoren schnell an Popularität gewonnen, um schnelles Geld zu machen.
Südkorea ist die Heimat einer der größten privaten Bitcoin-Börsen der Welt. Mehr als 2 Millionen Menschen besitzen Schätzungen zufolge eine der bekanntesten digitalen Währungen.
Nach geltendem Recht müssen alle Unternehmen mit einem Einkommen von über 20 Milliarden Won (18,7 Millionen US-Dollar) 22 Prozent und 2,2 Prozent der Körperschafts- und Einkommenssteuern auf ihr Einkommen zahlen. Virtuelle Wechselstuben sollten bis Ende März die Körperschaftsteuer auf Einkommen aus dem letzten Jahr und Ende April die lokale Einkommensteuer zahlen, sagte ein Beamter des Ministeriums für Strategie und Finanzen.

Bithumb, eine der wichtigsten Kryptowährungsbörsen Südkoreas, wird laut Yujin Investment & Securities voraussichtlich 60 Milliarden Won Körperschafts- und lokale Einkommenssteuern zahlen, da die geschätzten Gewinne im vergangenen Jahr 317,6 Milliarden Won erreichten.
Bithumb meldete 49,23 Milliarden Gewinne in 49,27 Milliarden Won Umsatz in den ersten sieben Monaten des vergangenen Jahres.
Upbit, eine weitere südkoreanische Kryptowährungsbörse, erreichte mit 5 Milliarden Dollar den ersten Platz im Tagesumsatz von 4 Milliarden Dollar. Sonntag, nach Kryptowährung Preisverfolger CoinMarketCap.
Bithumb kam mit $ 3.93 Milliarden auf den zweiten Platz, Coinone 11. auf $ 455 Millionen und Korbit 17. auf 175 Millionen.

22.01.2018 Wall Street-Veteran Peter Boockvar warnt: Bis zu 90% könnte der Bitcoinkurs fallen

Der Chefanleger (Chief Investment Officer CIO) bei der Bleakley Advisory Group Peter Boockvar sagt voraus, dass ein epischer Crash den Markt für Kryptowährung treffen wird. Er ist sich nicht sicher, ob es zum Stillstand kommen oder langsam und stetig fallen wird – aber er sagt, es kommt. Boockvar ist sich sicher, dass die Kryptowährung in einer riesigen Blase ist und die Luft bereits herauskommt. „Wenn etwas so parabolisch wird, endet es typischerweise dort, wo diese Parabel begann“, sagte er in CNBCs „Futures Now“. Boockvar, ein CNBC-Mitwirkender, behauptet, dass Bitcoin in Gefahr ist, 90 Prozent vom gegenwärtigen Niveau zu fallen. Er nennt es eine klassische Blase.“ Ich wäre nicht überrascht, wenn es im nächsten Jahr 1.000 bis 3.000 Dollar kostet“, fügte er hinzu. Dort stand der Bitcoinkurs, die von der Marktkapitalisierung bedeutendste Kryptowährung, vor weniger als 12 Monaten. Freitagnachmittag wurde er um über $ 11.000 gehandelt .Boockvar sieht den Zusammenbruch im Gleichschritt, da die Zinsen weltweit steigen. Er beschuldigt die Zentralbanken, einschließlich der Federal Reserve, für den Kryptowährungswahn. Der nur durch deren Politik des einfachen Geldes via Quantitative Lockerung (Quantitative Easing)möglich war. Eigentlich eine Geldmarktpolitik, die entworfen wurde, um die Auswirkungen der globalen Finanzkrise zu lindern.

Sobald der Markt für Kryptowährung crashed, wird sich die Einstellung der Anleger zu Risikoanlagen ändern. Laut Boockvar könnte der Aktienmarkt einen Kollateralschaden sehen, aber alles würde auf der Psychologie basieren – und nicht auf irgendetwas, das fundamental falsch mit der Wirtschaft ist.

17.01.2018 Flosbach von Storch – Bitcoins fehlt eine wichtige Eigenschaft
Zahlen wir in Zukunft also alle mit Bitcoin?
Soweit sind wir nicht. Als Zahlungsmittel sind Bitcoins auf einen kleinen Kreis eingeschworener Bitcoin-Anhänger begrenzt. Zum Vergleich: Mit nur maximal sieben Transaktionen pro Sekunde beträgt die Kapazität des Bitcoin-Netzwerks nur ein Tausendstel dessen, was Kreditkartenfirmen wie Visa oder Mastercard sekündlich im Zahlungsverkehr abwickeln.
Dennoch: Die Idee des Bitcoin als dezentrale Währung übt auf viele eine große Anziehungskraft aus.
Über die Hälfte der Bitcoins wird derzeit in China geschürft – das läuft nicht nur einer dezentralen Produktion zuwider. Weil damit auch der Großteil der Transaktionen in China überprüft wird, ist der Bitcoin auch dem Einfluss eines Einparteienstaates ausgesetzt. Und damit wird die Ursprungsidee einer dezentralen Währung auf den Kopf gestellt.
Gibt es weitere Aspekte, die Sie kritisch sehen?
Bitcoins fehlt eine Eigenschaft, die für werthaltiges Geld auf Dauer unabdingbar ist: Die Eigenschaft als Ware, die einen intrinsischen Wert hat, oder in eine solche getauscht werden kann.
Ähnlich wie bei Papiergeld…
Anders als unser Zentralbankgeld sind Bitcoins aufgrund ihrer Knappheit mehr als nur eine bloße Forderung an eine Gegenpartei. Wobei dieser Vorteil aufgrund der Konkurrenz durch die rasant steigende Zahl anderer Kryptowährungen zunehmend verwässert.“

Bundesbank – Handelsblatt Interview mit Carl-Ludwig Thiele: Bitcoins sind teuer und ineffizient

Bundesbank – Carl-Ludwig Thiele u. Martin Diehl: Kryptowährung Bitcoin: Währungswettbewerb oder Spekulationsobjekt: Welche Konsequenzen sind für das aktuelle Geldsystem zu erwarten?
„Die gegenwärtigen virtuellen Währungen, wie z.B. Bitcoin, sind gemessen an den realen Währungen zumindest in Ländern mit einer stabilitätsorientierten Geldpolitik bislang quantitativ unbedeutend und eher als Spekulationsobjekte anzusehen. Bitcoin erfüllt bislang keine der drei Geldfunktionen im ökonomisch relevanten Maße, weil es nicht über eine Nische hinausreicht und extrem wertinstabil ist. In einer dynamischen Welt dürften starre Algorithmen für die Entwicklung der Geldmenge zu einer suboptimalen Geldmenge führen. Daraus lässt sich zugleich die Notwendigkeit einer aktiven Geldpolitik durch eine unabhängige und stabilitätsorientierte Notenbank ableiten. Notenbanken, die den Geldwert ihrer Währung nicht stabil halten, bleiben gleichwohl immer anfällig für Parallelwährungen und Währungswettbewerb, nicht nur durch virtuelle Währungen“

Nobelpreisträger Robert Shiller warnt vor einem dauerhaften Bitcoin Crash
„Der renommierte Wirtschaftswissenschaftler sagte, dass er „in letzter Zeit nicht weiß, was er mit Bitcoin anfangen soll“ und warnte, die Bitcoin-Blase könnte bald dauerhaft zusammenbrechen.Er sagte: „Es hat überhaupt keinen Wert, es sei denn, es gibt einen gemeinsamen Konsens darüber, dass es einen Wert hat.“Andere Dinge wie Gold hätten zumindest einen gewissen Wert, wenn die Leute es nicht als Investition betrachten würden.“

News

27.06.2018
Der Bitcoinkurs bewegt sich an seiner unteren Grenze in 2018. Die Digitalwährung erreichte am Sonntag den 24.06.2018 den Jahres-Tiefkurs. Die Volatilität spiegelt eine verstärkte Kontrolle durch die Regulierungsbehörden auf den embryonalen Digitalwährungssektor wieder. Zentralbanker, wie die BIZ, warnen anhaltend mit der Warnung auf einen möglichen Totalverlust. Die größte virtuelle Währung stieg stieg am Folgetag um weniger als 1 Prozent auf 6.181,84 Dollar. Nachdem der Kurs zuvor um 5,2 Prozent fiel und damit das vorherige Jahrestief von $ 5.920,72 zu durchbrechen, das am 6. Februar nach Bitstamp-Preisen festgesetzt wurde. Dies führte zu einem Rückgang von dem im Dezember erreichten Rekordhoch von fast 20.000 US-Dollar auf 68 Prozent.

#bitcoin-kurs-rechner